Motorschaden und Vollkaskoversicherung: Alles, was Du wissen musst

Motorschaden und Vollkaskoversicherung: 
Alles, was Du wissen musst

 
 
2000 - 2023         
       
       
       
       
       
       
           
JAN. FEB. MÄRZ
APR. MAI JUNI
JULI AUG. SEP.
OKT. NOV. DEZ.

WIE FUNKTIONIERTSread more
Bild
Auto mit Motorschaden zu verkaufen

Ein Motorschaden kann jeden Autofahrer in den finanziellen Ruin treiben. Doch wenn Du eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hast, kannst Du Dich in dieser prekären Lage etwas entspannen. In diesem Blogbeitrag erläutern wir, was eine Vollkaskoversicherung abdeckt, wie Du im Falle eines Motorschadens vorgehen solltest, und welche wichtigen Aspekte Du beachten musst.

Was deckt die Vollkaskoversicherung?

Die Vollkaskoversicherung ist eine umfassende Form der Fahrzeugversicherung, die nicht nur Schäden an Deinem eigenen Fahrzeug deckt, sondern auch Schäden, die Du an anderen Fahrzeugen verursachst. Im Zusammenhang mit einem Motorschaden ist es jedoch wichtig zu wissen, dass die Vollkaskoversicherung normalerweise auch Schäden abdeckt, die durch Kollisionen oder Unfälle verursacht werden.

Die Abdeckung der Vollkaskoversicherung umfasst in der Regel:

  • Motorschäden: Dies umfasst Reparaturen oder den Ersatz Deines Motors nach einem Unfall oder einem anderen Vorfall, der zu einem Motorschaden geführt hat.
  • Teilkasko: Diese Deckung umfasst Schäden, die nicht durch Kollisionen verursacht werden, wie Diebstahl, Vandalismus, Glasbruch, Naturkatastrophen und Schäden durch Tiere.

Musst Du trotz Vollkasko-Kaskoversicherung weitere Kosten übernehmen?

In den meisten Fällen musst Du Deine Selbstbeteiligung bezahlen, bevor Deine Versicherung die Kosten für die Reparatur oder den Ersatz des Motors übernimmt. Die Höhe Deiner Selbstbeteiligung hängt von Deiner Police ab und kann variieren. Je höher Deine Selbstbeteiligung ist, desto niedriger sind in der Regel Deine monatlichen Versicherungsprämien.

Wie wirkt sich ein Motorschaden auf Deine Versicherungsprämien aus?

Es ist wichtig zu beachten, dass das Melden eines Motorschadens an Deine Versicherung normalerweise Auswirkungen auf Deine zukünftigen Versicherungsprämien haben kann. Deine Prämien könnten steigen, da Du nach einem Motorschaden als ein höheres Risiko für die Versicherungsgesellschaft gelten könntest. Es ist ratsam, dies bei Deiner Entscheidung zu berücksichtigen.

Mögliche Ursachen eines Motorschadens

Motorschäden können aus verschiedenen Gründen auftreten:

  • Verschleiß: Durch den normalen Verschleiß können Teile des Motors beschädigt werden.
  • Falsche Wartung: Wenn Dein Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gewartet wird, können Motorschäden auftreten.
  • Unfälle: Kollisionen und Unfälle können zu schweren Motorschäden führen.
  • Überhitzung: Eine Überhitzung des Motors kann zu schwerwiegenden Schäden führen.
  • Fahrfehler: Fehlerhafte Fahrgewohnheiten oder unsachgemäße Handhabung des Fahrzeugs können ebenfalls Motorschäden verursachen.

Ein Motorschaden ist ärgerlich, aber mit der richtigen Versicherung und dem richtigen Vorgehen kannst Du Dir den Stress erheblich erleichtern.

Wie solltest Du im Falle eines Motorschadens vorgehen?

Ein Motorschaden kann eine stressige Situation sein, aber wenn Du eine Vollkaskoversicherung hast, kannst Du Dich auf folgende Schritte konzentrieren:

  1. Kontaktiere Deinen Versicherer: Melde den Schaden sofort Deiner Versicherung. Dein Versicherer wird Dir mitteilen, wie Du weiter vorgehen sollst.
  2. Dokumentation: Sammle alle relevanten Informationen, einschließlich Fotos des Schadens, Reparaturrechnungen und Gutachten. Je detaillierter Deine Dokumentation ist, desto reibungsloser wird der Prozess verlaufen.
  3. Reparatur: Dein Versicherer wird normalerweise einen Gutachter schicken, um den Schaden zu begutachten und die Kosten zu schätzen. Stelle sicher, dass Du die Reparaturen bei einer von Deiner Versicherung genehmigten Werkstatt durchführen lässt, um sicherzustellen, dass die Kosten gedeckt sind.
  4. Selbstbeteiligung: Denke daran, dass Du in der Regel eine Selbstbeteiligung zahlen musst, bevor Deine Versicherung die Kosten für die Reparatur oder den Ersatz des Motors übernimmt. Überprüfe Deine Police, um zu erfahren, wie hoch Deine Selbstbeteiligung ist.
  5. Fahrzeugwert: In einigen Fällen, insbesondere bei älteren Fahrzeugen, kann es vorkommen, dass Deine Versicherungsgesellschaft entscheidet, dass das Fahrzeug wirtschaftlichen Totalschaden hat. In diesem Fall erhältst Du den aktuellen Marktwert Deines Fahrzeugs abzüglich Deiner Selbstbeteiligung.

Fazit

Ein Motorschaden kann eine teure Angelegenheit sein, aber mit einer Vollkaskoversicherung bist Du finanziell besser geschützt. Melde den Schaden sofort, dokumentiere alles sorgfältig und beachte Deine Selbstbeteiligung. Berücksichtige auch die Auswirkungen auf Deine Versicherungsprämie und überlege, ob ein Verkauf des beschädigten Fahrzeugs eine Option ist, um die Kosten zu minimieren. Motorschäden sind ärgerlich, aber mit der richtigen Versicherung und dem richtigen Vorgehen kannst Du Dir den Stress erheblich erleichtern. Falls Du keine Vollkaskoversicherung hast, gibt es auch Optionen wie CashforCars.de: In solchen Situationen bist Du bei uns genau richtig – wir helfen Dir gerne weiter. Dabei handelt es sich um eine unkomplizierte Möglichkeit, Dein beschädigtes Fahrzeug zu verkaufen und finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Angebot einholen

Du bist bereit, Dein Auto zu verkaufen? Dann füll unser Angebotsformular aus, und einer unserer Fahrzeugankäufer wird sich innerhalb weniger Minuten mit Deinem individuellen Angebot bei Dir melden.

ANGEBOT ERHALTEN